Rotunda_habilis_November_2018_460x337.png

Aktuelles

21.11.2018

Rotunda Habilis - Biographien im Gespräch mit Prof. Dr. Jeanette Schulz-Menger

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Prof. Dr. med. Jeanette Schulz-Menger, Leiterin der AG Kardiovaskuläre MRT der CharitéUniversitätsmedizin Berlin am Campus Buch und der Hochschulambulanz für Kardiologie/ECRC, Leiterin  der nichtinvasiven kardiologischen Bildgebung in der Klinik und Poliklinik für Kardiologie und Nephrologie im HELIOS Klinikum Berlin-Buch und, wurde 2016 zur Präsidentin der internationalen  Society  for Cardiovascular Magnetic Resonance gewählt. Sie ist damit die erste Frau in diesem Amt. Sie war außerdem die erste Universitätsprofessorin im Fakultätsrat der Charité.

 

Fragen, die sich dabei vielleicht stellen, lauten häufig: Ist es schwierig, sich als Präsidentin durchzusetzen? Wie kann man so eine Karriere mit Familie vereinbaren? Welche Form der Unterstützung ist am effektivsten? Diese und alle weiteren Fragen wird Frau Prof. Dr. Schulz-Menger gern beantworten, wenn sie über ihre erfolgreiche Laufbahn berichten wird.

  • 21. November
  • 19:00
  • Café Lina, Charitestraße 3, 10117 Berlin

 

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sein können und bitten für eine bessere Planung um vorherige Anmeldung:

 

Zentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Christine Kurmeyer

Telefon 450-577 251/2

oder per E-Mail im Sekretariat: sekretariat-fgb(at)charite.de

 

In der ‚Rotunda Habilis’ treffen sich Wissenschaftlerinnen, die habilitiert sind, ihre Habilitation bereits bearbeiten, erst vorbereiten oder sich mit dem Berufsziel Professur auseinandersetzen möchten. Über Vorschläge zu besonderen Themen, die bearbeitet werden, oder Gästen, die eingeladen werden könnten, freuen wir uns und versuchen, diese Anregungen umzusetzen.

Downloads

 



Zurück zur Übersicht