Stipendien und Förderung

Stipendien der Charité speziell zur Frauenförderung.

Sie befinden sich hier:

Rahel-Hirsch-Stipendien

Im Auftrag der Medizinischen Fakultät der CharitéUniversitätsmedizin Berlin eröffnet die Kommission für wissenschaftliche Nachwuchsförderung und Weiterbildung die Ausschreibung von 5 Habilitationsstipendien "Rahel Hirsch". Zur Bewerbung aufgefordert werden junge Wissenschaftlerinnen, die aufgrund nachgewiesener Vorleistungen in Wissenschaft und Forschung, möglichst auch in der Lehre, eine gute Grundlage für den zeitnahen Abschluss einer Habilitation vorweisen können. Die Vergabe findet über die Kommission für Nachwuchsförderung der Charité statt.

Lydia-Rabinowitsch-Förderung

Die Medizinische Fakultät CharitéUniversitätsmedizin Berlin schreibt im Rahmen der Frauenförderung gem. Fakultätsratsbeschluss vom 3. September 2007 jährlich die Lydia-Rabinowitsch-Förderung aus. Zur Bewerbung aufgefordert werden promovierte Wissenschaftlerinnen und W2-Professorinnen auf befristeten Positionen, die aus familiären und/oder sozialen Gründen ihre wissenschaftliche Laufbahn unterbrochen haben und die sich für eine verantwortliche Position in Forschung und Lehre qualifizieren möchten.

Nähere Angaben zum Zweck der Förderung und zur Antragstellung finden Sie auf der Website der Kommission zur Frauenförderung.

Stipendienlotse

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet weitere Stipendien an.

Der Stipendienlotse bietet auf diesen Seiten eine interaktive Informationsbasis, die es potentiellen Stipendiaten ermöglicht, sich umfassend und zielgerichtet über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren.